kunsthalle weishaupt
PRESSEMITTEILUNG

Medienmitteilung vom 11.03.2021

BEAT ZODERER
Visuelle Interferenzen 1990–2020

28. März – 10. Oktober 2021

Fasziniert von Phänomenen vermeintlich unauflöslicher Widersprüche erkundet Beat Zoderer in seiner Kunst die Gleichzeitigkeit von Ordnung und Chaos, Alltagswelt und Kunst. Dabei überrascht der Schweizer Künstler durch ein ironisches Spiel mit der Strenge und Rationalität der Konkreten Kunst.

Der Ausstellungstitel deutet dabei sein Verfahren an: Visuelle Interferenzen. Zoderer nutzt die Überlagerung und Überschneidung – sowohl im konzeptuellen als auch im materiell-ästhetischen Sinne. Ganz gleich, ob kleinformatige Papierarbeiten oder auch große raumgreifende Installationen, Beat Zoderer schichtet, collagiert und strukturiert farbige Linien, Kreise und Quadrate.

Auf den ersten Blick wirkt dies oft wie Malerei, bei genauer Untersuchung entpuppen sich die Arbeiten als Skulpturen und Reliefs aus gängigen Alltagsmaterialien wie Haftetiketten, Blech und PVC-Folien. Was dabei all seine Arbeiten verbindet, ist der Aufruf zum genauen Hinsehen. Seine Kunst soll die Wahrnehmung der Betrachtenden schärfen, durch ihre triviale Beschaffenheit die Frage aufwerfen, was Kunst definiert.

Die Ausstellung wurde von Beat Zoderer selbst kuratiert. Dabei folgt sie keiner strengen Chronologie, sondern zielt vielmehr auf das eindrückliche Zusammenspiel einzelner Werke ab. Von Raum zu Raum wird der spielerische Umgang des Künstlers mit Form, Farbe, Raum und Material erlebbar.

Begleitend zur Ausstellung wird Anfang Mai ein Magazin erscheinen.


Programm:

Öffentliche Führungen für Erwachsene
Samstag und Sonntag 14 Uhr (außer feiertags und 1. Sonntag im Monat)
Teilnahme: 3 Euro zzgl. Eintritt

Öffentliche Führungen für Kinder „Zig Zag Zoderer“
Begleitend zu Ausstellung wird eine interaktive Kinderführung „Zig Zag Zoderer“ angeboten.
Jeden ersten Sonntag im Monat 14 Uhr
Teilnahme: Eintritt frei, Führung 2 Euro pro Person

Anmeldung jeweils telefonisch unter +49 (0)731 161 4360.

In Abhängigkeit von den aktuell geltenden Corona-Bestimmungen finden die Führungen analog oder digital statt.

Erlebnisleporello für Kinder zur Ausstellung
Als neues Angebot ist ein kostenloses Rätselheft für Kinder an der Kasse erhältlich.  Anhand von kniffligen Aufgaben zu ausgewählten Kunstwerken wird Zoderers Bilderwelt für unsere jungen Besucher*innen spielerisch erlebbar.

Workshops für Schulklassen
Mit den Workshopangeboten „So ein Drunter und Drüber!“ (ab Grundschule bis 6. Klasse) und „Aus 2 mach 3 Dimensionen“ (ab 7. Klasse) lernen Schüler*innen interaktiv die Kunst Beat Zoderers kennen.

Anmeldung und Informationen unter +49 (0)731 161 43 07, vermittlung.museum@ulm.de


Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag: 11 bis 17 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag: 11 bis 18 Uh
Montag geschlossen

Eintritt
6 Euro, ermäßigt 4 Euro

Download Pressemitteilung