kunsthalle weishaupt
PRESSEMITTEILUNG

Best of 10 Jahre

– Jubiläumsausstellung ab 9. April 2017 –

Einladung zu Pressegespräch und Ausstellungseröffnung in der kunsthalle weishaupt.

Vor zehn Jahren hat die Sammlung Siegfried und Jutta Weishaupt auch architektonisch ein Gesicht bekommen – die kunsthalle weishaupt im Zentrum Ulms. Verantwortlich für den Bau zeichnet der Münchner Architekt Wolfram Wöhr, der eine moderne, funktionsorientierte Bauweise im Spagat zwischen dem städtebaulich äußerst innovativen und zugleich traditionsbewussten Stadtbild Ulms bewerkstelligte. Mit der Eröffnung der Kunsthalle im November 2007 folgten die Sammler einem Angebot der Stadt, ihren Kunstbestand dauerhaft an den Standort Ulm zu binden.

Das süddeutsche Unternehmerehepaar Siegfried und Jutta Weishaupt hat seine Sammlung in mehr als fünf Jahrzehnten zusammengetragen. Sie vereint moderne und zeitgenössische Kunst aus dem europäischen und US-amerikanischen Raum auf höchstem Niveau. Auf den 1.300 m² Ausstellungsfläche der Kunsthalle wird diese private Sammlung seit zehn Jahren in thematisch wechselnden Kontexten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Neben Themenausstellungen zu beispielsweise der ZERO-Gruppe, der Lichtkunst oder zum Genre der Skulptur haben in der Vergangenheit auch diverse Einzelausstellungen zu Keith Haring, Robert Longo, Imi Knoebel, Ben Willikens und anderen das Ausstellungsprogramm um ein Vielfaches bereichert.

Nach zwei vergangenen Einzelausstellungen in Folge tritt anlässlich des  Kunsthallen-Jubiläums in 2017 wieder die Sammlung mit einigen ihrer Herzstücke und in ihrer ganzen Bandbreite in den Vordergrund. Trotzdem die Werkauswahl  wie ein Querschnitt durch den Gesamtbestand anmutet, konzentriert sie sich tatsächlich vorrangig auf Erwerbungen aus der frühen Zeit der Sammlertätigkeit. Von der konkreten Kunst, die den Beginn der Sammlung markiert, über die ZERO-Gruppe hin zur amerikanischen Farbfeldmalerei und Pop-Art versammeln sich große Künstlernamen in dieser ganz besonderen Sammlungspräsentation. Zu sehen sind Werke von Josef Albers, Max Bill, Lucio Fontana, Günter Fruhtrunk, Liam Gillick, Keith Haring, Yves Klein, Robert Longo, Robert Rauschenberg, Bridget Riley, Mark Rothko, Frank Stella, Günther Uecker, Andy Warhol, Tom Wesselmann und vielen anderen Künstlern.


Pressegespräch und offizielle Eröffnung
Am Donnerstag, den 6. April 2017 um 11.00 Uhr lädt die Direktorin Frau Kathrin Weishaupt-Theopold herzlich zu einem Pressegespräch in die kunsthalle weishaupt ein. Die offizielle Eröffnung für geladene Gäste, Medienvertreter und die Öffentlichkeit findet am Sonntag, den 9. April 2017 um 11 Uhr in der kunsthalle weishaupt statt. Es sprechen Kathrin Weishaupt-Theopold sowie Alexander Wetzig, ehemaliger Bürgermeister der Stadt Ulm für den Bereich Stadtentwicklung, Bau und Umwelt.


Öffnungszeiten

Vom 27. März bis einschließlich 8. April 2017 bleibt das Haus aufgrund des Umbaus der Ausstellung geschlossen.
Ab Sonntag, den 9. April 2017:
Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag, Sonntag: 11 bis 17 Uhr
Donnerstag 11 bis 20 Uhr
Montag geschlossen

Eintritt
6 Euro, ermäßigt 4 Euro

Öffentliche Führungen:
Donnerstag 18 Uhr (außer feiertags), Samstag 14 Uhr
Teilnahme 2 Euro zzgl. Eintritt


Brauchen Sie mehr Informationen? Haben Sie Fragen?

Interessenten wenden sich bitte an:

Martina Melzner
melzner@kunsthalle-weishaupt.de

kunsthalle weishaupt
Hans-und-Sophie-Scholl-Platz 1
89073 Ulm
Telefon: +49 (0)731 161 43 61
Fax: +49 (0)731 161 43 65

Download Pressemitteilung